Peter On Tour 1

Downloads

NEUESTE DOWNLOADS

.PDF , 454.38 KB
173437 In Gedanken Mensch Kind Natur Jugendliche Maedchen Sommer Photocase Stock Foto Gross

Ohne Glyphosat kommen alte Probleme wieder

Gedanken,Nachteile und Informationen von Dr. Angela Werner veröffentlicht in der Agrarzeitung.

.PDF , 822.74 KB
Depositphotos 110662626 Stock Video Health Sign With Stethoscope And

Modellstudiengang Medizin Chemnitz

Modellstudiengang Humanmedizin soll am Klinikum soll Ärztenachwuchs sichern

.PDF , 457.65 KB
Baum

Pflanzung von 50 Mio Bäumen

Wie ist bzw. wird die Umsetzung der Pflanzung von 50 Millionen Bäumen in den nächsten 10 Jahren im Freistaat Sachsen geplant.

.PDF , 430.64 KB
Bildschirmfoto 2019 07 31 Um 11 32 03

neueste Ausgabe der Zeitschrift „Erhards Erben“

„Erhards Erben“ - Thesen zur Verteidigung der sozialen Marktwirtschaft. In dieser Ausgabe ist das neue Kapitel „Rechtsstaat“ aufgenommen.

.PDF , 252.47 KB
Borke

Gefahr und Bekämpfung des Borkenkäfers

Alles rund um das akute Thema Borkenkäfer, sowie Maßnahmen, Ansprechpartner etc. ist hier für Sie hier zusammengefasst.

.PDF , 2.32 MB
Klimabild

Reizthema - Klima

Selbst wenn wir Europäer unsere Lebensgewohnheiten umstellen, hak das keinen wesentlichen Einfluss auf den Klimawandel, aber Verzicht zu üben lohnt sich dennoch.

.PDF , 56.61 KB
Img 20190630 160445

Gemeinsame Pressemitteilung des SMF und SMWA zum Kommunalen Straßen- und Brückenbau

Damit hat die neue Regierung unter Michael Kretschmer das Problem der teilweise späten Bescheidungen (auch wenn die Gelder vorgetragen wurden und nicht verfielen und es ohnehin mehr Zusagen als bauliche Abarbeitungen gibt) hoffentlich gelöst, wie wir erbeten haben.

.PDF , 214.11 KB
Schule

Gegliedertes Schulsystem

„Bürgerwillen in der Schulpolitik endlich ernst nehmen: Keine Einheitsschulen, keine Gemeinschaftsschulen, sondern ein mehrgliedriges Schulsystem mit weiteren Schulformen neben dem Gymnasium!“

.PDF , 2.84 MB
Sachsenwappen

Entwurf des Programmes der Staatsregierung für den sächsischen Wald

Beseitigung von Waldschäden, Vorbeugung und weitere Schwerpunkte im Zusammenhang mit Schadinsekten.Sehr geehrter Herr Schmitt, Anfang September fliegt die nächste Generation von Borkenkäfern aus, Fachleute erwarten die zwanzigfache Menge der bisherigen Schädlinge. Die Waldschäden nehmen ein katastrophales Ausmaß an. Die zuständigen Minister hatten jüngst in Moritzburg einen gemeinsamen Forderungs- und Handlungskatalog verabschiedet. Dem folgte am 16. August eine Konferenz der mit dem sächsischen Wald befassten Organisationen im Schloßhotel Rabenstein unter Leitung von Staatsminister Thomas Schmidt. Die Fachleute trugen eine Menge Ideen und Vorschläge zusammen, wie nicht nur der Schaden beseitigt und behoben, sondern wie auch der Wald regenrieren und ausgebaut werden kann. 424 MegaTonnen CO2 binden europäische Wälder, 300 MegaTonnen die Landwirtschaft. Die stärkste Einflussmöglichkeit auf die CO2-Reduzierung hat das Waldmanagement. Der Klimawandel ist aber nicht für alle Kalamitäten verantwortlich und zuständig. 440 Millionen Hektar Wald verfügt die EU, in Sachsen gehören den 85.000 Waldbesitzern 2/3 als Privat- und Körperschaftswald, sie haben bislang 185 Mil. Euro Schäden zu verzeichnen. - Ich habe in der Konferenz angesichts der Katastrophe für den von Ihnen gewünschten Einsatz von Bundeswehr, THW und Feuerwehren mit insbesondere Technik, aber auch Personal geworben, was in den Handlungskatalog der interministeriellen Arbeitsgruppe aufgenommen wurde. Gespräche mit der Bundeswehr und der Bahn, auch zu Lagerplätzen, laufen bereits, geklärt werden auch die Versicherungsfragen beim Einsatz von landwirtschaftlichem Gerät mit grünen Kennzeichen, die Arbeitsmöglichkeiten wie in der Landwirtschaft am Wochenende usw. Es gibt keine Denkverbote, denn die geltenden Regeln wurden für 'Friedenszeiten' gemacht. Zur Frage von Hubschraubern zur Waldbrandbekämpfung: Luftfahrzeuge, so die Fachleute, schaffen die Voraussetzungen für Bodenkräfte, schaffen selber aber kein Löschen; gelöscht werden muss unser Wald sinnvollerweise vom Boden aus (andere Länder haben evtl. andere Erfordernisse). Die Förderverfahren wurden personell aufgestockt, Mittel werden laufend hierher umgeschichtet (daran mangelt es also nicht). Sachsen drängt auf eine Holzverwertung im Hochbau und im Autobau (Ligenium Chemnitz z.B.), statt dieses zu verfeuern. Die Einliefermöglichkeiten bei den Sägewerken bestehen weiter für Frischholz. Der Freistaat wird seine eigenen Mengen zugunsten der privaten zurückhalten. In die bestehenden Verträge zwischen dem Sachsenforst und den Sägewerken sollen Private einliefern dürfen. Ich hoffe, Ihnen gedient zu haben, und halte mich empfohlen.

Kandidatenencheck Peter Patt

Kandidatencheck zur Landtagswahl 2019 in Sachsen vom MDR - Peter Patt CDU